Privacy Policy

Datenschutzhinweis gem. Art. 12 DSGVO i.V.m. § 93 TGK

Interoute Germany GmbH

1. Allemeines

  • Drittstaaten sind aus Datenschutzsicht alle Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR). Welche Länder dem europäischen Wirtschaftsraum angehören, können Sie unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/newsroom/buergerservice-des-auswaertigen-amts/faq/02-ewr-eu/606444  nachschauen. Hinweis für Großbritannien und Nordirland im Zusammenhang mit dem Brexit: Ab dem 30.3.2019 (vorbehaltlich eines anderen Datums in einem Austrittsabkommen) sind Großbritannien und Nordirland als Drittstaaten zu behandeln.

  • Eine automatisierte Entscheidungsfindung (im Sinne des Art. 13 Abs. 2f DSGVO liegt dann vor, wenn ohne jeglichen menschlichen Eingriff eine Entscheidung getroffen wird, die für den Betroffenen rechtliche Wirkungen entfaltet oder den Betroffenen in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Die rein automatisierte Verarbeitung fällt nicht unter diesen Begriff. Es geht nur um die der Verarbeitung nachfolgende Entscheidung. Die Entscheidung muss dabei ausschließlich automatisiert getroffen werden. D.h. ein Mensch darf keinerlei Bewertungs- oder Ermessensspielraum mehr behalten, dies ist nur in Sonderfällen der Fall (z.B. Bonitätsprüfung). 

2. Links zu anderen Websites

Unser Online-Angebot enthält Links zu Webseiten anderer Anbieter, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht erstreckt.  Wir haben Links zu anderen Seiten gelegt. Für alle Links gilt, dass wir keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte dieser Seiten haben. Wir distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angebrachten Links zu externen Seiten.

3. Downloads

Der Download von Programmen aus dem Download-Bereich, sowie von anderen Seiten, erfolgt auf eigene Gefahr. Bitte prüfen Sie zu Ihrer Sicherheit geladene Programme nochmals mit Ihrem Virenscanner. Eine Haftung für Schäden und Beeinträchtigungen ist ausgeschlossen. Ein Anspruch auf Schadenersatz, sowie für Folgeschäden jeglicher Art, ist ausgeschlossen.

4. Einsatz von Cookies

Wir setzen Cookies - kleine Dateien mit Konfigurationsinformationen - ein. Sie helfen dabei, benutzerindividuelle Einstellungen zu ermitteln und spezielle Benutzerfunktionen zu realisieren. Wir erfassen keine personenbezogenen Daten über Cookies. Sie können durch die Einstellung in Ihrem Browser die Nutzung von Cookies verhindern. Dies begrenzt allerdings einige benutzerdefinierte Eigenschaften und Einstellungen. Als Werkzeuge zur Analyse von Benutzerverhalten setzen wir Google Tag Manager, Google Analytics, GA Audience, Double Click, Bing Ads, MyFonts Counter, Pardot, Demandbase, LiveRamp und Beeswax ein.

5. Datenschutzhinweis

Datenschutzinformation gem. Art. 12 EU-DSGVO i.V.m. § 93 TKG

Bereich

Datenschutzinformation im Zusammenhang mit Verträgen über die Bereitstellung von Telekommunikationsdienstleistungen (der konkrete Leistungsumfang ergibt sich allein aus der jeweiligen Beauftragung und nicht aus dem vorliegenden Dokument; übliche Leistungen können z.B. Services im Bereich Dark Fibre, VPN, SD WAN, Internet und VoIP sein)

Kurze Erläuterung

Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Auf den folgenden Seiten wollen wir Sie darüber informieren, wie Ihre Daten verarbeitet und welche Rechte Ihnen im Zusammenhang mit Ihren personenbezogenen Daten zustehen.

 

I. Begriffsbestimmungen

Diese Datenschutzerklärung bedient sich der Begrifflichkeiten, welche in der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet werden. Die Begriffe sind unter anderem in Art. 4 DSGVO definiert. Des Weiteren werden die im Telekommunikationsgesetz (TKG) geregelten Definitionen verwendet. Diese werden insb. in § 3 TKG definiert. In der Datenschutzerklärung werden unter anderem folgende Begriffe verwendet:

personenbezogene Daten:

alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind;

Verarbeitung:

jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;

Einschränkung der Verarbeitung:

die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken;

Pseudonymisierung:

die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden;

Verantwortlicher:

die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden;

Auftragsverarbeiter:

eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;

Empfänger:

eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung;

Dritter:

eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten;

Einwilligung:

der betroffenen Person jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist;

Teilnehmer: 

Jede natürliche oder juristische Person, die mit dem Anbieter von öffentlich zugänglichen Telekommunikationsdiensten einen Vertrag über die Erbringung von derartigen Diensten geschlossen hat, § 3 Nr. 20 TKG.

Nutzer: 

Jede natürliche oder juristische Person, die einen öffentlich zugänglichen Telekommunikationsdienst für private oder geschäftliche Zwecke in Anspruch nimmt oder beantragt, ohne notwendigerweise Teilnehmer zu sein, § 3 Nr. 14 TKG.

Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten:  

Eine Verletzung der Datensicherheit, die zum Verlust, zur unrechtmäßigen Löschung, Veränderung, Speicherung, Weitergabe oder sonstiges unrechtmäßigen Verwendung personenbezogener Daten führt, die übertragen, gespeichert, oder auf andere Weise im Zusammenhang mit der Bereitstellung öffentlich zugänglicher Telekommunikationsdienste verarbeitet werden sowie der unrechtmäßige Zugang zu diesen, §§ Nr. 30a TKG.

II. Verantwortlicher für die Verarbeitung

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Datenverarbeitung durch:

Interoute Germany GmbH
Weismüllerstraße 26
D 60314 Frankfurt 

III. Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte ist:

Detlef Kreder
Datenschutzbeauftragter der Interoute Germany GmbH
info@tmd-consult.de

HINWEIS:

  • Wir sind gesetzlich verpflichtet, Sie bei Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten zu informieren, § 93 Abs. 3, 109a Abs. 1 S. 2 TKG.
  • Bei Fragen, Unklarheiten oder Beschwerden können Sie – ohne Rücksicht darauf - den Datenschutzbeauftragten unter den angegebenen Kontaktdaten erreichen.
  • Gem. § 93 TKG sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, wenn ein besonderes Risiko der Verletzung der Netzsicherheit besteht; dies gilt auch in dem Falle, wenn das Risiko außerhalb des Anwendungsbereichs der von uns zu treffenden Maßnahmen liegt (einschließlich möglicher Abhilfen und der voraussichtlichen Kosten), Art. 93 Abs. 2 TKG. 

 

IV. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Die nachfolgenden Kategorien personenbezogener Daten werden von uns aus erhoben und diese stammen aus folgenden Datenquellen:

Kategorie personenbezogener Daten

Datenquelle

Daten im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss / Stamm- und Bestandsdaten im Sinne des § 95 TKG i.V.m. § 3 Nr. 3TKG.

Bestandsdaten sind Daten des Teilnehmers, die für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung, Änderung und Beendigung eines Vertragsverhältnisses über Telekommunikationsservices erhoben werden.

Zu den Bestandsdaten gehören:

  • Name, Vorname
  • Geburtsdatum
  • Anschrift
  • Vertragsdaten (z.B. Kundennummer)
  • Abrechnungsdaten
  • Bankdaten
  • Kontaktdaten (Mail-Adresse, Telefon und ggf. Faxnummer)

 

Diese Daten haben wir von Ihnen erhalten

Verkehrsdaten im Sinne des § 96 TKG i.V.m. § 3 Nr. 30 TKG

Verkehrsdaten sind Daten, die bei der Erbringung eines Telekommunikationsdienstes erhoben, verarbeitet oder genutzt werden. Die Daten werden nur erhoben, soweit es für die ordnungsgemäße Vertragsabwicklung erforderlich ist.

Zu den Verkehrsdaten gehören:

  • Nummer oder Kennung der beteiligten Anschlüsse (IP Adresse, MAC-Adresse, Zugangsdaten zum Anschluss) oder der Endeinrichtungen, personenbezogene Berechtigungskennung, bei Verwendung von Kundenkarten auch die Kartennummer, bei mobilen Anschlüssen auch die Standortdaten
  • Der Beginn und das Ende der jeweiligen Verbindung nach Datum und Uhrzeit, soweit die Entgelte davon abhängen, die übermittelten Datenmengen
  • Der von Ihnen in Anspruch genommene Telekommunikationsdienst
  • Die Endpunkte von festgeschalteten Verbindungen, ihr Beginn und ihr Ende nach Datum und Uhrzeit und – soweit die Entgelte davon abhängig sind – die übermittelte Datenmenge
  • Sonstige zum Aufbau und zur Aufrechterhaltung der Telekommunikationsdienste sowie der Entgeltabrechnung notwendige Verkehrsdaten
  • Einzelverbindungsnachweise (soweit vom Kunden gefordert)
  • Portierungsdaten (im Zusammenhang mit dem Anbieterwechsel)
  • Informationen im Zusammenhang mit telekommunikationswirtschaftlichen Marktprozessen (über die Bundesnetzagentur), genauere Informationen können Sie über die Homepage der Bundesnetzagentur unter www.bnetza.de abrufen.

WICHTIGER HINWEIS:

  • Die Verkehrsdaten werden nur verwendet, soweit dies im Rahmen der Vertragsabwicklung, anderer gesetzlicher Zwecke oder zum Aufbau weiterer Verbindungen notwendig ist. 
  • Bei der Nutzung des Internets fallen sehr viele Daten an. Wir speichern lediglich allgemeine Verkehrsdaten, wie die Nutzungszeiten und benutzten Bandbreiten. Eine personenbezogene Auswertung erfolgt nicht. 
  • Für die Bereitstellung von Telefondiensten (VoIP) und die Abrechnung erheben wir Ihre Telefonie-Verkehrsdaten. Dabei werden grundsätzlich keine Inhalte gespeichert, sondern lediglich die Information mit welchen Rufnummern wie lange eine Verbindung hergestellt wurde. Dies sind im Einzelnen Datum und Uhrzeit, Dauer des Gesprächs, abgehende Rufnummer sowie angerufene Rufnummer.
  • Außerdem verwenden wir Ihre IP-Adresse um Missbrauch, wie Spam oder den Versand von Malware aufzudecken.
  • Im Übrigen werden Bestands- und Verkehrsdaten verwendet, um Störungen oder Fehler an der Telekommunikationsanlage zu erkennen, einzugrenzen oder zu beseitigen, § 100 TKG.

Diese Daten haben wir von Ihnen im Rahmen der eigentlichen Leistungserbringung.

 

 

 

 

 

 

 

V. Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich dann, wenn wir entweder Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erhalten haben oder die Verarbeitung gesetzlich erlaubt ist. 

Zweck der Verarbeitung

Rechtsgrundlage

Einwilligungsfälle

Verarbeitung von Bestandsdaten zu Marketingzwecken

WICHTIGER HINWEIS:

Dies ist nur und soweit erlaubt, soweit Sie hierzu im Vorfeld Ihre Einwilligung erteilt haben.

§ 95 Abs. 1 TKG, Art. 6 Abs. 1 a DSGVO

Telefonbucheinträge (soweit explizit Gegenstand der georderten Leistung)

Art. 6 Abs. 1 a DSGVO

Einzelverbindungsnachweis (soweit vom Kunden verlangt und Gegenstand der georderten Leistung)

 

WICHTIGER HINWEIS:

Bei einer Erstellung des Einzelverbindungsnachweises sind Sie als Auftraggeber verpflichtet, alle Ihrem Haushalt angehörigen Nutzer über die Erstellung des Einzelverbindungsnachweises zu informieren. Wir übernehmen keine Verantwortung für Verletzungen der Privatsphäre, die durch fehlende Information der Nutzer durch den Auftraggeber über die Erstellung eines Einzelverbindungsnachweises entstehen.

§ 99 TKG

Vertragsanbahnungs-  und Vertragsabwicklungsfälle

 

Verarbeitung der Bestands- und Verkehrsdaten zum Zwecke der Vertragsanbahnung und Vertragsabwicklung

HINWEIS:

Weitere Details ergeben sich jeweils aus den spezifischen Produkt- und Leistungsbeschreibungen

Art. 6 Abs. 1 b DSGVO, §§ 95, 96 TKG

Anbieterwechsel

§ 46 TKG

Verarbeitung von Bestands- und Verkehrsdaten zur Erkennung von Störungen oder Fehlern an der Telekommunikationsanlage (einschließlich dessen Eingrenzung und Beseitigung)

 

§ 100 TKG

Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung

Gesetzliche Pflichten – Verhinderung und Aufklärung von Straftaten

Sofern wir von einer berechtigten Behörde dazu aufgefordert werden, sind wir verpflichtet, die angeforderten Daten an diese weiterzugeben. Dies umfasst je nach Art und Umfang der Aufforderung auch Ihre Verbindungs- und Nutzungsdaten.

Darüber hinaus sind wir im begründeten und berechtigten Einzelfall verpflichtet, einer berechtigten Behörde Zugriff auf Ihr Nutzungsverhalten der bei uns bezogenen Telekommunikationsdienste zu gewähren und das Abhören Ihres Anschlusses zu ermöglichen. Es gelten die jeweiligen nationalen und EU-Bestimmungen zur Wahrung des Fernmeldegeheimnisses.

Art. 6 Abs. 1 c DSGVO, § 111ff. TKG

Wir unterliegen diversen rechtlichen Verpflichtungen, wie zum Beispiel dem Geldwäschegesetz, den Steuergesetzen und den Vorgaben der telekommunikationsrechtlichen Regelungen, insbesondere des Telekommunikationsgesetzes und der ePrivacy Verordnung. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehört dabei die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten, Erfüllung der telekommunikationswirtschaftlichen Vorgaben, Sanktionslistenprüfung sowie die Betrugs- und Geldwäscheprävention

Art. 6 Abs. 1 c DSGVO

Vorliegen eines berechtigten Interesses

 

Verbesserung des Service und Qualitätskontrolle

Ihre Daten werden von uns auch dazu verwendet, unsere Services zu verbessern und effizienter zu gestalten. So können wir Ihnen künftig bessere Dienstleistungen anbieten. Auch die Qualität unserer Leistungen messen wir mit Hilfe Ihrer Daten.

WICHTIGER HINWEIS:

Wir verarbeiten Ihre Daten zu den oben genannten Zwecken nur in pseudonymisierter Form, sofern im Einzelfall möglich. Dies bedeutet, dass Sie im Rahmen der jeweiligen Verarbeitung durch uns nicht mehr direkt identifiziert werden können.

 

Art 6 Abs. 1 f DSGVO

Markt- und Meinungsforschung

Neben der Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken des Direktmarketings verwenden wir Ihre Daten auch zu Zwecken der Markt- oder Meinungsforschung, um herauszufinden, welche Interessen und Nachfragen im Hinblick auf künftige Produkte bestehen.

Art. 6 Abs. 1 f DSGVO

Bonitätsprüfungen

Aufgrund unseres berechtigten Interesses uns vor Zahlungsausfällen zu schützen, führen wir bei Zahlungsvarianten, die ein Zahlungsausfallrisiko für uns bergen, vor Vertragsschluss eine Bonitätsprüfung durch. Hierzu übermitteln wir Ihre Daten (Name, Adresse) an eine Auskunftei, welche uns den zu Ihrer Person gespeicherten Bonitätsscore mitteilt. Auf Basis des Bonitätsscores entscheiden wir über einen Vertragsabschluss mit Ihnen. Zu Zwecken der Bonitätsprüfung nutzen wir folgende Auskunfteien:

SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, https://www.schufa.de/de/datenschutz-dsgvo/

CRIF Bürgel GmbH,  Radlkoferstraße 2  81373     München
https://www.crifbuergel.de/de/ueber-uns/ueber-crifbuergel

Verband der Vereine Creditreform e.V., Hellersbergstraße 12, D-41460 Neuss, https://www.creditreform.de/navigations/content-footer/datenschutzerklae...

Informationen hinsichtlich der Datenverarbeitungen der Auskunfteien und zur automatisierten Entscheidungsfindung finden Sie unter dem angegebenen Link bzw. als Anlage zu diesem Schreiben.

Art. 6 Abs. 1 f DSGVO

VI. Empfänger der Daten bzw. Kategorie von Empfängern

Wir verarbeiten Ihre Daten vertraulich, es erhalten nur die Abteilungen und Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die dies zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen.

Dies bedeutet auch, dass Daten an Dritte nur übermittelt werden, wenn dies für die vorgenannten Zwecke erforderlich und gesetzlich erlaubt ist oder Sie zuvor eingewilligt haben.

 

Datenempfänger

Hinweis

Drittempfänger ohne Konzernbezug (im Rahmen der normalen Vertragsabwicklung)

  • Call-Center
  • IT-Dienstleister
  • Marketing Dienstleister
  • Druckdienstleister
  • Beratung und Consulting
  • Inkasso
  • Verwaltungen von Kommunen und Zweckverbänden für den Breitbandausbau
  • Andere Marktteilnehmer, die Telefonanschlussleitungen vermieten
  • Andere Marktteilnehmer im Rahmen eines Anbieterwechsels
  • Vertriebspartner
  • Lieferanten von Telekommunikationsleistungen
  • Ausgewählte Fachbetriebe, Servicetechniker für die Inbetriebnahme und Entstörung Ihrer Services
  • Logistikdienstleister
  • Analyse-Spezialisten
  • Akten- und Datenträgerentsorgung
  • Behörden
  • gesetzliche Betreuer und Personen, für die eine Vollmacht besteht

 

Drittempfänger ohne Konzernbezug (Sonderfälle)

Eine Übermittlung erfolgt bei Bestehen einer rechtlichen Verpflichtung an öffentliche Stellen, beispielsweise Strafverfolgungsbehörden, Finanzbehörden und Kommunen.

Außerdem erfolgt eine Übermittlung an gesetzliche Betreuer und Personen, für die eine Vollmacht besteht.

 

Drittempfänger mit Konzernbezug

Die Interoute Germany GmbH ist Teil des Interoute / GTT Konzerns und wirkt arbeitsteilig mit anderen Konzerngesellschaften zusammen. Eine Übermittlung personenbezogener Daten an andere Konzerngesellschaften erfolgt nur, wenn hierfür eine Rechtsgrundlage besteht und dies für einen der oben aufgeführten Zwecke erforderlich ist.

In diesem Falle erfolgt konzernintern stets entweder:

a) Eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung.

b) Eine konzernweitere Vereinbarung zum Umgang mit personenbezogenen Daten.

 

VII. Drittstaatenübermittlung

Wenn die Daten vorliegend an folgende Drittstaaten übermittelt werden, wird ein angemessenes Datenschutzniveau wie folgt sichergestellt:

Drittland

Angemessenes Datenschutzniveau durch

 

Andorra, Argentinien, Färöer, Israel, Isle of Man, Kanada, Guernsey, Jersey, Schweiz, Uruguay, Neuseeland.

 

Empfängerkategorie: 

 

 

 

 

Angemessenheitsbeschlüsse der Kommission (Stand 04/2018).

 

USA (nur für privacy Shield zertifizierte Unternehmen – siehe https://www.privacyshield.gov.  )

 

Empfängerkategorie:

 

 

 

 

Angemessenheitsbeschlüsse der Kommission (Stand 04/2018).

 

 

USA (für nicht privacy Shield zertifizierte Unternehmen)

 

Empfängerkategorie:

Herstellung eines adäquaten Datenschutzniveaus durch Standardvertragsklauseln

 

Siehe unter:

 

http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32001D0497&from=DE http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2004:385:0074:0084:DE:PDF

oder

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF

 

Hinweis:

Ihre Daten werden durch uns nicht außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes gespeichert. Allerdings ist im Wege von Administrationszugriffen auch ein Zugriff aus einem Land außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes möglich, da oftmals die Betriebsfähigkeit der Systeme nach dem Follow-the-Sun Prinzip sichergestellt wird. Ein Datenzugriff erfolgt in diesen Fällen nur, wenn entweder für das jeweilige Land ein Angemessenheitsbeschluss der Kommission existiert, wir mit den Dienstleistern die von der EU-Kommission für diese Fälle vorgesehenen Standardvertragsklauseln vereinbart haben oder das jeweilige Unternehmen eigene intern verbindliche Datenschutzvorschriften aufgestellt hat, welche von den Datenschutzaufsichtsbehörden anerkannt wurden.

VIII. Speicherdauer

Wir speichern personenbezogene Daten solange es für die oben genannten Zwecke und/oder für die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten notwendig ist und bis alle gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind. Hat sich der -der Erhebung zu Grunde liegende- Zweck erfüllt, so werden die Daten regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre befristete Weiterverarbeitung ist erforderlich. Das bedeutet, dass wir – sofern keine Sonderfälle vorliegen (siehe Hinweis unter der nachfolgenden Tabelle) - Ihre Daten wie folgt gelöscht werden:

 

Kategorie personenbezogener Daten

Löschungsfrist

Stamm- und Bestandsdaten*) im Sinne des § 95 TKG i.V.m. § 3 Nr. 3 TKG (bei bestehendem Vertrag).

 

6 Monate nach  Beendigung des Vertrages **)

Stamm- und Bestandsdaten*) im Sinne des § 95 TKG i.V.m. § 3 Nr. 3 TKG (bei nicht bestehenden Verträgen – z.B. bei ausgeübten Widerrufsrechten)

1 Monat nachdem feststeht, dass der Vertrag nicht geschlossen wird bzw. widerrufen wurde. **)

Verkehrsdaten*) (soweit abrechnungsrelevant und kein Streitfall vorliegt) ***)

Max. 6 Monate nach Rechnungsversand **)

Verkehrsdaten (soweit nicht abrechnungsrelevant und Zweck erfüllt – z.B. Einzelverbindungsnachweis übermittelt) ***)

Unverzüglich  **)

*) für bestimmte Daten können zudem im Einzelfall aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung, dem Geldwäschegesetz Aufbewahrungsfristen bis zu 10 Jahre bestehen. Des Weiteren können auch gesetzliche Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahre es erforderlich machen, dass bestimmte Daten zur Beweissicherung aufbewahrt werden.

**) es sei denn, es liegt eine Einwilligung Ihrerseits zu einer längeren Speicherung vor, z.B. weil Sie explizit wünschen, dass Verbindungsdaten weitere zehn (10) Wochen nach Rechnungsversand versendet werden.

***) Die Löschung erfolgt nicht, wenn aufgrund gültiger Rechtsvorschrift oder richterlicher Anordnung eine weitere Speicherung vorgeschrieben ist.

 

IX. Ihre Rechte als Betroffener

In Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Ihre Rechte 

Hinweise

Auskunft

Nach Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft der über Ihre Person verarbeiteten personenbezogenen Daten

 

Berichtigung

Nach Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten

Bitte beachten Sie die Einschränkungen des § 34 BDSG

Löschung

Nach Art. 17 haben Sie das Recht auf Löschung personenbezogener Daten

Bitte beachten Sie die Einschränkungen des § 35 BDSG

Einschränkung der Bearbeitung

Nach Art. 18 DSGVO haben sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

 

Datenübertragbarkeit

Nach Art. 20 haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Widerspruchsrecht (Direktwerbung)

Nach Art. 21 Abs. 2 und DSGVO können Sie jederzeit ohne Einschränkung der Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung widersprechen.

 

Widerspruchsrecht (bei Verarbeitung im öffentlichen oder berechtigten Interesse)

Sofern die Daten aufgrund berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe erfolgt, die im öffentlichen Interesse liegt, besteht gem. Art.21 Abs. 1 DSGVO das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung.

In diesem Falle werden die Daten nicht mehr zu diesem Zwecke verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerruf (einer Einwilligung)

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO jederzeit zu widerrufen.

 

Beschwerderecht

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten gegen geltendes Recht verstößt, können Sie sich gem. Art. 77 DSGVO jederzeit mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde wenden.

Dieses Recht gilt unabhängig anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Ihren Widerspruch bzw. den Widerruf der Einwilligung können Sie jederzeit formfrei an uns richten. Im Interesse einer geordneten Bearbeitung und zur Vermeidung von Verzögerungen bei der Bearbeitung bitten wir Sie die folgenden Kontaktdaten zu verwenden:

info@interoute.de

X. Bereitstellungsanforderungen bzw. Verpflichtungen

Sie müssen uns nur diejenigen personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, welche wir für den Abschluss, die Durchführung und die Beendigung der Vertragsbeziehung bzw. des spezifischen Zweckes benötigen oder die wir aufgrund gesetzlicher Regelungen erheben müssen. Wenn Sie uns diese Daten nicht bereitstellen, werden wir den Vertragsschluss ablehnen müssen bzw. können den Vertrag nicht mehr durchführen.

XI. Automatisierte Entscheidungsfindung

Wir weisen darauf hin, dass eine automatisierte Entscheidungsfindung bei uns nicht durchgeführt wird.

XII. Änderungsklausel

Da unsere Datenverarbeitung Änderungen unterliegt, wird auch die Datenschutzinformation von Zeit zu Zeit angepaßt. Wir werden Sie über Änderungen rechtzeitig informieren. Den jeweils aktuellen Stand dieser Datenschutzbestimmung finden Sie auch unter https://www.interoute.de/privacy-policy